Wir über uns

Wir, der Pfadfinderstamm Maximilian Bayer, aus Sankt Augustin leisten seit 1976 kontinuierliche Jugendarbeit, die über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Wir sind Mitglied im Deutschen Pfadfinderbund Mosaik, einem interkonfes- sionellen, parteipolitisch ungebundenem Jugend- verband. Der Idee Sir Robert Baden-Powells, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, folgend ist unsere Gemeinschaft geprägt durch:

Verantwortungsbewußtsein

Engagement

Zuverlässigkeit

Verständigungswillen

Toleranz

eines jeden einzelnen. Wir bieten damit die Möglichkeit einer langfristigen Bindung und bilden eine Gemeinschaft, in der sich jeder angenommen und geborgen fühlt.

Bannerboot

"Nicht stets gewann, wer kühn gewagt- Doch stets verlor, wer bang verzagt"(Fahnensprung des Stammes)

Zur Erreichung unserer Ziele arbeiten wir nach dem Grundsatz:

"Learning by Doing" –
"Lernen durch Tun"

Der Einzelnen erhält so Raum zum Einüben von Fähigkeiten und zum Sammeln von Erfahr- ungen. Im wesentlichen passiert dies am Heimabend sowie auf Fahrt und Lager in überschaubaren kleinen Gruppen. Unser Stamm besteht zur Zeit aus einer Meute, 6 Sippen und 4 Roverrunden. Alle Gruppen werden von jungen Menschen geführt, deren Führungs-

Uferschwalben

Die Sippe Üferschwalbe auf ihrem Hajk in Portugal 2003

verhalten partnerschaftlich orientiert ist. Sie alle wurden umfassend ausgebildet und auf ihre Aufgabe vorbereitet. Alle Gruppenführer sind sich ihrer großen Verantwortung für die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendliche und der Tatsache, dass sie in ihrer Arbeit Vorbild sind, bewusst. Die Heimabende der Gruppen finden einmal wöchentlich statt. Dafür steht uns ein frisch renoviertes eigenes Pfadfinderheim am Sportplatz im Stadtteil Buisdorf zu Verfügung und außerdem Räumlichkeiten befreundeter Träger der freien Jugendhilfe.

Kochen

Das Essen für den Stamm wird über Feuer gekocht.

Neben zwei traditionellen einwöchigen Stammesfahrten in den Oster- und Herbstferien innerhalb Deutschlands, gehört die Großfahrt im Sommer zu den Höhepunkten eines Fahrtenjahres. So führten uns die letzten Fahrten nach Schottland, Ungarn, Irland, Schweden und dieses Jahr nach Portugal. Zahlreiche weitere Aktionen an Wochenenden lassen das Jahr nie langweilig werden!

Für Fragen steht die Stammesführung gerne zur Verfügung.